Kleine SchriftGroße Schrift

Recall und Betreuung von PA-Erkrankten

Karies und Zahnbetterkrankungen lassen sich durch Prophylaxe wirkungsvoll verhindern oder verringern. Dies gilt auch vor allem für Patienten mit Zahnfleischerkrankungen. Es reicht nicht aus, diese durch den Zahnarzt zu behandeln. Mindestens ebenso wichtig ist die regelmäßige Nachsorge in der Erhaltungsphase: Profesionelle Belagentfernung und Zahnreinigung, Erhebung eines Mundhygienestatus und Kontrolle der Entwicklung der Zahnfleischtaschen, Fluoridierung der Zähne, ggf. Keimbestimmung und Bestimmung des Karies- oder Parodontitisrisikos sollen regelmäßig erfolgen. Bei Patienten mit hohem Parodontitisrisikos sollte der Abstand der Zahnreinigungstermine 3-4 Monate betragen und ein Leben lang erfolgen.

Die Betreuung erfolgt durch unser Team von Prophylaxehelferinnen in enger Zusammenarbeit und nach Vorgabe der behandelnden Zahnärzte. Regelmäßige zahnärztliche Kontrollen sind ebenso unerläßlich. Ein Erinnerungs- oder "Recall"- System hilft, diese wichtigen Betreuungstermine nicht zu vergessen.

Praxis mit Qualität!
Wir sind zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001 : 2015